Heiko Thieme: Nach dem größten Crash – Fahren wir auf der Aktienautobahn schon wieder zu schnell? – „11.000 eine Obergrenze!“

Themen im Heiko Thieme Club: Ist die Pandemie schon in den Kursen verarbeitet? Was ist mit der Tatsche, dass sich die Konjunktur weltweit abkühlt? Dass viele Firmen Dividenden ausfallen lassen oder kürzen? Dass eine Eurokrise 2.0 kommen könnte? Und dass Donald Trump sich im Wahlkampf befindet und von seinen Problemen ablenken möchte? Und dass er deswegen China beschuldigt, an Corona schuld zu sein und einen verlängerten Handelskrieg starten wird? Heiko Thieme: „Der DAX ist dann, nach dem Crash, wieder von 8.250 Punkten aus dem Nichts heraus auf die 11.200 Marke im April gestiegen. Das war ein Anstieg um 35 %, das war zu viel. Der 40-prozentige Rückgang war zu stark auch zu schnell, und auch der gleichzeitige Anstieg war zu schnell. Für mich ist die 11.000 im DAX eine gewisse Obergrenze. Bis maximal 11.500. Wir sind in der engeren Bandbreite bis 9.000 Punkten nach unten. Zudem hören Sie die Kauf- und Verkaufsempfehlung von Bayer, BMW, … bis Shell, vom DAX, US-Werten bis zu Gold und Öl-Werten.

 


Wollen Sie Zugriff auf unsere exklusiven Inhalte?

Unsere unkomplizierten Abo-Modelle ermöglichen Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Premium-Inhalte.