Heiko Thieme: „Am Gold-Rücksetzer sieht man, warum ich so vorsichtig bin, seid gewarnt – haltet eine Liquidität von 40-60 % !“


Gold mit größtem Einbruch seit 2013. Heiko Thieme: Ich nehme den massiven Verkauf bei Gold auch als Beispiel und auch als Beweis, warum ich so vorsichtig dem Gesamtmarkt gegenüber bin. Aus dem Nichts heraus rutsche der Preis für das Edelmetall um fast 15 % … Wenn der Markt überkauft ist, können wir innerhalb eines Tages Verluste von über 10 % und mehr sehen, und das wäre beim DAX immerhin 1.300 Punkte. Also bitte seid gewarnt, das kann ganz schnell passieren, auch wenn die wenigsten daran glauben. Auf jeden Fall profitieren die Goldminen mehr als das physische Gold oder Silber.“ Zudem hören Sie eine ganze Menge Clubmitglieder Fragen und Empfehlungen. „Bei Barrick Gold fängt man mit einem halben Prozent an, bei Kaufen, verkaufen, halten: Bayer, BASF, VW, Post, Telekom, Intel, Boeing, JPMorgan, Amazon, … und noch weitere.


Wollen Sie Zugriff auf unsere exklusiven Inhalte?

Unsere unkomplizierten Abo-Modelle ermöglichen Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Premium-Inhalte.